Opel-Zoo

Zoo Frankfurt oder Opel-Zoo in Kronberg

„Ich will jetzt in den Zoo, Mamaaaaa! Jetzt, sofort! Gehen wir?“ Meine beiden Boy-Boys wollten unbedingt wieder in den Zoo gehen. Und da stand ich nun und hatte die Qual der Wahl… Welcher Zoo ist denn nun besser, der Zoo Frankfurt oder der Opel-Zoo in Kronberg? Das fragst du dich auch? Dann hab‘ ich dir hier ein paar Pros und Contras zusammengestellt für einen Zoobesuch in Frankfurt mit Kids:

  1. Anreise & Parken
  2. Preise
  3. Stadt vs. Land
  4. Tiere & Gehege
  5. Essen & Trinken
  6. Wetter
  7. Was gibt es sonst noch Wissenswertes?
  8. Kostenlose Alternativen

1. Anreise & Parken

Zoo Frankfurt:

  • Liegt sehr zentral
  • Ist gut mit der U-Bahn U6 Haltestelle Zoo zu erreichen… mit dem Auto würde ich innerhalb Frankfurts sowieso nicht rumfahren
  • Wer mit dem Auto reinfährt, muss sich einen Parkplatz suchen, ist also deutlich schwieriger als beim Opel-Zoo

Opel-Zoo in Kronberg:

  • Ist am besten mit dem Auto zu erreichen
  • Parkplätze sind kostenfrei vorhanden
  • Bei gutem Wetter sind die Parkplätze schnell sehr voll (der frühe oder sehr späte Vogel fängt den Wurm…)

2. Preise

Zoo Frankfurt:

  • Preislich gesehen ist der Frankfurter Zoo um einiges günstiger als der Opel-Zoo
  • Erwachsene bezahlen 10 EUR
  • Kinder bezahlen erst ab 6-17 Jahre den vergünstigten Preis von 5 EUR
  • Eine Familienkarte für 25 EUR gilt für 2 Erwachsene und bis zu 4 Kinder (6-17 Jahre)
  • Manchmal lohnt sich auch das Touristenticket Frankfurt Card – da bezahlt man nur 8 EUR als Erwachsener bzw. 4 EUR als Kind (6-17 Jahre)
  • Schau dir auch die Jahreskarte des Zoo Frankfurts an, lohnt sich als Familie oft schon ab dem 4. Besuch
  • Für Zoo Liebhaber kann auch die Kombi-Karte Jahreskarte Opel-Zoo und Zoo Frankfurt interessant sein (84 EUR pro Erwachsener, keine Familienkarte)
  • Der Preis ist ganz schön hoch – als ich noch in der Elternzeit war, war ich sehr oft auch mal nur eine Stunde im Zoo Frankfurt, da lohnt es sich dann schon. Man kann sich ja die Karte zum Geburtstag zusammenschenken lassen 😉
  • Tipp für den Kauf: Hier am besten im Zoo Frankfurt lösen, denn hier kommt man ohne langes Warten direkt mit der Zoo Frankfurt Jahreskarte rein (automatische Tür), kauft man sie in Kronberg im Opel-Zoo kann man diese nicht direkt für die automatische Tür im Zoo Frankfurt genommen werden. Wir hatten damals den Fehler gemacht und die Jahreskarte für beide Zoos in Kronberg gekauft.
  • Noch eine schöne Kombikarte ist der Naturpass Jahreskarte für Zoo Frankfurt, Palmengarten und Senckenbergmuseum – das kann sich auch schnell bezahlt machen (90 EUR Erwachsener/40 EUR Kinder 6-14 Jahre), beinhaltet dann aber nicht den Opel-Zoo

Opel-Zoo in Kronberg:

  • Erhöhter Eintrittspreis, Erwachsene kosten 14 EUR, Kinder zahlen schon ab 3 Jahren 7,50 EUR, was meiner Meinung nach für so Kleine nicht in Ordnung ist
  • Viele zusätzliche Kosten (Futterkarotten, Trampolin, Ponyreiten, Baggern, Wasserspiel, Gocar)
  • Ermäßigung mit Hessenkarte (immer am 1. Samstag des Monats)
  • Eine kostenlose Alternative ist hier der Philosophenweg, der direkt am Zoo entlangführt. Der größte Teil des Zoos ist natürlich eingezäunt. Hier kannst du lediglich auf einem kleinen Weg kostenfrei durch den Zoo laufen und ein paar wenige Tiere sehen. Für einen kurzen Ausflug (ca. 1 Stunde) habe ich es mit meinen Kids auch schon genutzt, wenn wir nicht den ganzen Tag im Zoo verbringen wollten. Der Weg ist aber nicht für einen einmaligen oder wirklich besonderen Besuch zu empfehlen!

 

Wasserspiele Opel-Zoo Kronberg
Die Wasserspiele im Opel-Zoo Kronberg kosten zwar extra, aber meine Jungs hatten ihren Spaß!

3. Stadt vs. Land

Zoo Frankfurt:

  • Der Zoo liegt mitten in der Stadt.
  • Dadurch ist er teilweise sehr beengt.

Opel-Zoo in Kronberg:

  • Landschaftlich wirklich schön eingebettet.
  • Es gibt einen fantastischen Blick auf Frankfurts Skyline, am besten gehst du zur Plattform mit Panoramablick.
  • Er ist mir persönlich gemütlicher als der Stadtzoo.
  • Teilweise weitläufige und sehr naturnahe Gehege.

4. Tiere & Gehege

Zoo Frankfurt:

  • Sehr beengt, kaum weitläufige Gehege, obwohl das Bären- und Affengehege inzwischen schön erweitert wurden; ob das Platzangebot immer tiergerecht ist, fragt man sich ja bei jedem Zoo und das muss jeder für sich entscheiden.
  • Ich mag diesen Zoo z.B. wegen des wirklich tollen Nachthauses und des Affenhauses.
  • Schöne Tierauswahl: Löwen, Tiger, Schimpansen; das Aquarium, die Schlangen und die Krokodile waren für meine Jungs wirklich ein Highlight.

Opel-Zoo in Kronberg:

  • Die richtig großen Tiere findet man eher im Kronberger Zoo, Elefanten haben eine große Anlage, scheint aber etwas lieblos gestaltet zu sein.
  • Die „Afrika Savanne“ ist ja mein persönliches Highlight, da könnte ich ewig dastehen und den Böhmzebras, Giraffen, Streifengnus und Impalas zuzusehen! Toll!
  • Ein weiteres Highlight für uns alle sind die putzigen „Jan und Henrys“ – die Erdmännchen; auch hier stehen wir oft stundenlang da und sehen den Tierchen zu.
  • Ein sehr weitläufiger und landschaftlich schöner Zoo.
  • Tiere können gefüttert werden (mit dem dort zu kaufenden Futter an der Kasse – Möhren 2 EUR).
  • Es gibt einen schönen Streichelzoo, wo man den Schafen und Ziegen näherkommen kann. Mein ganz Kleiner hat sich bei seinem ersten Streichelzoo-Aufenthalt ein Schaf „geschnappt“ und sich darin eingekuschelt – herrlich!
  • Tolle Freiflugvoliere, das macht den Kids Spaß, den Vögeln beim Fliegen zuzusehen.
  • Im Zoo kann man sich gut den ganzen Tag aufhalten.
  • Je nachdem wie groß und lauffreudig die Kids sind, kann es aber auch anstrengend für sie werden.

 

Tiere füttern Opel-Zoo Kronberg
Tiere füttern im Opel-Zoo Kronberg

5. Essen & Trinken

Zoo Frankfurt:

  • Es gibt einige schöne Plätze, wo man sein eigenes Essen auspacken und vespern kann.
  • Vom Imbisswagen der Sachsenhäuser Schirn auf der Zoo-Terrasse hat man einen schönen Blick auf den großen Weiher. Wir essen da manchmal eine Brat- oder Currywurst und ein paar leckere Pommes, wenn wir nichts selber eingepackt haben.
  • Auf der Zoo-Terrasse gibt es auch was für Zuckerschnuten: Eis, Kuchen und Waffeln und zum Aufwachen für die Großen noch einen Espresso!
  • Wenn wir gerade bei den Affen oder auf dem Spielplatz sind, essen wir auch manchmal eine Wurst oder Pommes am Grillwagen.
  • Wenn Omas oder Opa zu Besuch sind, gehen wir dann auch mal im Sombrero essen. Es ist ein Mexikaner und wenn dazu auch noch das Wetter mitspielt, ist es draußen auf der Terrasse wirklich schön und gemütlich und das Essen lecker und die Preise angemessen.

Opel-Zoo in Kronberg:

  • Das Restaurant (Lodge) vor dem Opel-Zoo soll auch super sein, das muss ich unbedingt bald mal testen … habe nur Gutes davon gehört.
  • Die Preise sind für einen Zoo in Ordnung.
  • Das Eis am Eingang hat auch sehr lecker geschmeckt!
  • Unterwegs auf unserem Rundgang gab es immer wieder mal die Gelegenheit einen Snack oder auch Getränke (zu zoo-üblichen Preisen) zu kaufen. Meistens nehmen wir aber Essen für ein Picknick mit, das lieben die Kids.

6. Wetter

Zoo Frankfurt:

  • Bei schlechtem Wetter eignet sich der Frankfurter Zoo besser, da es mehr Tierhäuser gibt wie z.B. das Tag- und Nachthaus, Affenhaus, Raubtierhaus.
  • Bei gutem Wetter ist in beiden Zoos viel los. Im Frankfurter Zoo gibt es mehr Kassen, die besetzt sind, so stauen sich die Schlangen nicht ganz so lang wie im Kronberger Zoo. Hier kann man auch mal ganz schön lange warten, bis man reinkommt…

Opel-Zoo in Kronberg:

  • Im Opel-Zoo finden sich an heißen und sonnigen Tagen viele Schattenplätze, das ist wirklich sehr angenehm.
  • Bei gutem Wetter ist in beiden Zoos viel los. Im Frankfurter Zoo gibt es mehr Kassen, die besetzt sind, so stauen sich die Schlangen nicht ganz so lang wie im Kronberger Zoo. Hier kann man auch mal ganz schön lange warten, bis man reinkommt…

7. Was gibt es sonst noch Wissenswertes?

Zoo Frankfurt:

  • Es fehlt ein klassischer Rundweg.
  • Toller Kinderspielplatz, an dem wir immer für mindestens eine halbe Stunde hängen bleiben, die Schaukeln finden meine Kids am besten.
  • Toiletten sind einige vorhanden, am besten immer die Kids direkt fragen, ob sie auf die Toilette müssen, wenn eine verfügbar ist.

Opel-Zoo in Kronberg:

  • Schöner Rundweg, aber die Wege sind teilweise wirklich nicht familiengerecht. Es geht oft bergauf und bergab – mit Kinderwagen etwas schwieriger zu bewältigen – und Achtung, wenn dein Kind gerade angefangen hat mit dem Laufen. Dann besser immer an der Hand halten, wenn es bergab geht! Auch bei den Drehtüren muss man mit dem Kinderwagen aufpassen, dass man richtig durchkommt.
  • Toller Kinderspielplatz, wo man locker einen halben Tag bleiben könnte
  • In den Opel-Zoo darf man seinen Hund für 2 EUR mitnehmen
  • Toiletten sind einige vorhanden, am besten immer die Kids direkt fragen, ob sie auf die Toilette müssen, denn manche Wege sind wirklich weit.
  • Störend ist, dass man sich bei der zweiten Kasse auch noch einmal anstellen muss, da es zwei Eingänge gibt. Das ist vor allem nervig, wenn es richtig voll ist.

8. Kostenlose Alternativen für Frankfurt mit Kids: 

  • Fasanerie in Wiesbaden. Hier gibt es zwar keine „außergewöhnlichen“ Tiere, aber es ist riesig und sehr schön dort, mit tollem Kinderspielplatz & Wasserspielchen im Sommer.
  • Kobelt Zoo in Schwanheim. Wunderschön im Schatten gelegen. Für einen 1- bis 2-stündigen Ausflug sehr gut für kleine und große Kinder geeignet. In kurzer Laufdistanz viele Parkplätze und der große Spielplatz.
    Achtung: der Zoo hat nur vom 1. Mai bis 30. September und immer nur samstags 14-19 Uhr und sonntags/an Feiertagen (aber nicht an Christi Himmelfahrt) von 10-19 Uhr geöffnet.

  • Wildpark Mainz-Gonsenheim. Ein wirklich schöner und gepflegter kleiner Wildpark. Parkplätze direkt am Wildpark und Futter gibt es für 1 EUR aus dem Automaten. Für einen ca. 1-stündigen Ausflug gut geeignet und für Kleinkinder wirklich großartig. Es gibt auch ein Kleintiergehege.

9. Fazit

Die Auflistung zeigt dir, dass ein Zoobesuch in Frankfurt mit Kids von den unterschiedlichsten Faktoren abhängig ist und nicht pauschal beantwortet werden kann. Du fragst dich, wo wir letztendlich gelandet sind? Im Frankfurter Stadtzoo – und das hatte nur den einen Grund, dass die Kids eben unbedingt an diesem Tag U-Bahn fahren wollten… 🙂 Du siehst, dass der kleinste Wunsch dann entscheidend sein kann. Du machst bei beiden Zoos sicherlich keine Fehler, denn die Kids sind für jeden Spaß zu haben, oder?

 

Alternativen zum Zoo-Besuch?

Wenn du keine Lust auf den Zoo hast, kann ich dir noch den Palmengarten in Bockenheim empfehlen. Hier kann kannst du einen schönen Tag mit deinen Kindern erleben.

Was auch schön ist, ist der Wasserlehrpfad in Frankfurt-Bornheim. Hier lernst du alles zur Trinkwasseraufbereitung und kannst noch das Frankfurter Trinkwasser testen.

Vielleicht willst du aber lieber den Flugzeugen auf den Bauch schauen? Dann schau dir die kostenlose Aussichtsplattform des Flughafens an der A5 an.

Hier kannst du meinen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.